Förderung

Betriebliche Förderung auch für KleinunternehmerInnen interessant?

Viele Menschen träumen davon, ihr eigener Chef zu sein und die Tätigkeit und der Arbeitsalltag selbst gestalten zu können. Nur wenige dieser "Träumer" trauen sich das selbst jedoch zu, zumal fast jede Geschäftsgründung, auch die kleinste, ein gewisses Startkapital verlangt. 

Für KleinunternehmerInnen ist die Lage oft besonders knifflig, denn auf die Gründung von kleinen Unternehmen sind die meisten Geldinstitute nicht vorbereitet. Wegen fehlender Sicherheiten gibt es dann normalerweise auch keinen Kredit. Aber auch für kleine Unternehmen gibt es viele verschiedene Angebote, etwa von der KfW, dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und der NBank, der Förderbank für Niedersachsen. Diese Einrichtungen sind die idealen Ansprechpartner für Unternehmensberatung. Die NBank hat sich auf die Förderung von Unternehmen in Niedersachsen spezialisiert; die KfW und das BAFA sind in ganz Deutschland zuständig.

Die verschiedenen Angebote sind auch für KleinunternehmerInnen interessant, denn neben der allgemeinen geförderten Unternehmensberatung, vor allem für Gründungsvorhaben, gibt es von den Fachleuten der Kreditbanken Hilfe für den Business-Plan, der das Konzept zum Erfolg des Unternehmens ist. Für ein finanziell gefördertes Coaching müssen KleinunternehmerInnen nur einen Bruchteil bezahlen, so dass sich schon hierfür die Förderung lohnt. Holen Sie sich gern weitere Anregungen.  

Mit welchem Kreditunternehmen ein Vertrag geschlossen wird, sollte sorgsam abgewogen werden. Verschiedene, aber nicht alle Fördermöglichkeiten lassen sich kombinieren. Es gibt Unternehmensberatungen, die sich auf Hilfe in dieser Phase der Unternehmensgründung spezialisiert haben. Existenzgründer müssen oft nur einen Bruchteil bezahlen im Vergleich dazu, was die Beratung sonst kostet. Holen Sie sich gern weitere Informationen.

Auch über Förderung der Arbeitsagenturen und der Jobcenter gibt es ein finanziell gefördertes Coaching. Dabei muss natürlich Bericht erstattet werden, welche der verschiedenen Angebote der finanziellen Förderung, der Unternehmensberatung, und der Kreditgeber wie etwa der NBank, der KfW und des BAFA abgewogen und wahrgenommen wurden. Diese Anforderungen werden immer auch im Vertrag mit der fördernden Stelle festgelegt. Neben dem Bericht gehören dazu auch ein Finanz- und/oder ein Businessplan (lohnt sich meine Geschäftsidee überhaupt?), die bei jedem Gründungsvorhaben das Konzept zum Erfolg sind. Mehr Klarheit gewünscht? 

Generell gilt: Auch bestehende Kleinunternehmen lohnt es sich, die Förderprogramme von Bund, Ländern und Banken zu nutzen. Ein finanziell gefördertes Coaching, für das man nur einen Bruchteil bezahlen muss, kann immer wertvolle Erkenntnise verschaffen. Für die Auswahl des richtigen Coaches sollte man vor dem Unterzeichnen des Vertrags einen oder besser noch mehrere Berichte früherer Kunden einholen und danach entscheiden, ob der Coach der Richtige für das eigene Unternehmen ist. So kommt man mit Konzept zum Erfolg. Wollen Sie mehr wissen?

Werbung, Marketing – was zieht bei welcher Zielgruppe bzw. was löst eine positive Reaktion aus und führt zum Erfolg?

Datum: 11. September 2018
Zeit: 17:00 bis 20:00 Uhr
Ort: Verden

Für viele beginnt die Kundenansprache bzw. die Akquise von Kundinnen und Kunden mit „A“ wie Angst…

Datum: 08. November 2018
Zeit: 09:00 bis 13:00 Uhr
Ort: Soltau